_____________________

_____________________

Goeppingen

stromPosted by ole 14 Apr, 2010 15:11


14.03.2010 - 02.05.2010, Göppingen


Per Olaf Schmidt / Sebastian Neubauer //

Mit Yoko Ono als Idee unter der Autobahn zur Hölle

"Die Kunsthalle Göppingen zeigt in ihrem Kabinett 'C 1' (engl. 'see one') die Video-Arbeit 'Mit Yoko Ono als Idee unter der Autobahn zur Hölle' von Per Olaf Schmidt und Sebastian Neubauer. Am Sonntag, den 14. März um 18 Uhr führt Dr. Annett Reckert, Kunsthalle Göppingen, in die Arbeit ein.



'Mit Yoko Ono als Idee unter der Autobahn zur Hölle' ist eine filmische Stegreif-Moritat von Sebastian Neubauer und Per Olaf Schmidt. Unter einer unwirtlichen Autobahnbrücke stimmt ein junger Gitarrist mit einer fast unerträglichen Mischung aus Inbrunst und Stoizismus ein Lied an. So hat das Publikum Teil an der Geburt eines Ohrwurms aus dem Geiste der Albernheit als künstlerischer Strategie. Dabei zeigt das Video auch den Songtext, der die spezielle Poesie und Visualität der Karaoke-Kultur aufnimmt. Es geht um die große Yoko Ono, die mit ihrer persönlichen Haltung, mit visionären Ideen, künstlerisch und politisch einer ganzen Generation zum Vorbild wurde. Allerdings ist Sebastian Neubauers und Per Olaf Schmidts Low Fidelety-Hymne von Wehmut und Ernüchterung getragen. Sie erzählt von der Verwunderung darüber, wie fremd und fadenscheinig einst noch so schlagkräftige Ideen, Ideale und Helden einer nachfolgenden Generation erscheinen können. Letztlich geht es um die Frage nach der Verfallszeit aller Illusionen.




Per Olaf Schmidt (*1980) lebt und arbeitet in Berlin. Sebastian Neubauer (*1980) ist Stipendiat des 'Atelierstipendium Villa Minimo' des Kunstverein Hannover. Beide arbeiten im Bereich Film, Performance und Installation."
(Pressetext: Kunsthalle Göppingen)



Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.